Ausstellung

LiK-Archiv_Installation – 1
Installationsfotos © Dorothee Joachim / VG Bild-Kunst

Jens Hagen
Am Rand der Wörter

8. Mai – 7. August 2014

Jens Hagens literarisches und bildnerisches Werk ist vor allem von der Vielfalt seiner künstlerischen Ausdruckformen geprägt. Als Schriftsteller fasziniert Hagen durch die Bandbreite seines Schaffens: vom Express-Reporter über den politischen Journalisten, den Autor von O-Ton-Reportagen, Krimi- und Science-Fiction-Hörspielen und satirischen Kurzgeschichten bis hin zum Lyriker, dem Verfasser langer Poeme und kurzer Dreizeiler.

Darüber hinaus war Hagen immer auch in verschiedenen visuellen Medien aktiv. In den 1960er und 1970er Jahren wie auch in seinen letzten Lebensjahren entstanden vor allem Fotografien. Sein Leben lang zeichnete er, schnitzte Stöcke, bemalte Steine … Seit den 1990er Jahren benutzte Jens Hagen seine mechanische Schreibmaschine – wie zuletzt auch seine Handschrift – zunehmend zur Herstellung von „unlesbaren Texten“, bildnerischen Werken der Konkreten Poesie.

Die Ausstellung über das Schreiben im Randbereich zwischen Text und Bild eröffnet anhand von Manuskripten, Notizen und Textfragmenten auch Einblicke in die Entstehungsgeschichte des aktuell unter dem Titel „Nie ankommen“ veröffentlichten „Köln Poem“.

In der Ausstellung werden zahlreiche Dokumente aus Jens Hagens Nachlass gezeigt, die vom Historischen Archiv der Stadt Köln aus diesem Anlass bereits wieder zur Verfügung gestellt werden konnten.

Ausstellungskuratorinnen: Dr. Gabriele Ewenz und Dorothee Joachim

Zentralbibliothek der Stadt Köln
Literatur-in-Köln-Archiv (LiK), 2. OG
Josef-Haubrich-Hof 1 | Neumarkt
50676 Köln

Führungen in der Ausstellung (mit Dorothee Joachim):
Samstag, 14. Juni, 11:30 Uhr
Donnerstag, 26. Juni, 17:30 Uhr
Mittwoch, 16. Juli, 16:30 Uhr
Donnerstag, 7. August, 18 Uhr (vor der Abschlussveranstaltung)

(Führungen kostenlos; Anmeldung nicht erforderlich;
Treffpunkt in der Ausstellung im 2. OG)

Öffnungszeiten:
Dienstag und Donnerstag 10 – 20 Uhr
Mittwoch und Freitag 10 – 18 Uhr
Samstag 10 – 15 Uhr
Montag geschlossen

Eine Ausstellung des Literatur-in-Köln-Archiv (LiK)

Kooperationspartner:
Kulturamt der Stadt Köln, Literaturhaus Köln e.V., Sprungturm Verlag, Köln

LiK-Archiv_Installation – 2
LiK-Archiv_Installation – 3
LiK-Archiv_Installation – 4
LiK-Archiv_Installation – 5
LiK-Archiv_Installation – 6
LiK-Archiv_Installation – 7
Alle Installationsfotos © Dorothee Joachim / VG Bild-Kunst

Kölnische Rundschau, 9. Mai 2014:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s